Freitag, 30. Juni 2017

Das ABI-Ball Kleid

Meine Tochter hat schon ganz lange ihren völlig eigenen Klamottenstil. Sie kommt überhaupt nicht auf die Idee aussehen zu wollen wie alle. Oft holt sie sich Second-Hand-Klamotten, schnippelt die auseinander und näht sie anders wieder zusammen. Da entstehen echt coole, besondere Teile.
Als es um die Planung des Abi-Balles ging kam sie ziemlich schnell auf die Idee in einer Art Sari gehen zu wollen. Sie hat im Netz recherchiert und dann haben wir eine Bestellung ausgelöst.
Die Lieferung entpuppte sich als ein riesiger Haufen Arbeit. Einzig das Tuch konnte so bleiben. Der  (unfertige) Rock und das Oberteil waren in einer Einheitsgröße ( ca 46 ). Viel zu groß für meine schmale Tochter. Also haben wir getrennt und neu genäht und den Rock vervollständigt ( Reißverschluß ).
Am Ende waren wir beide sehr zufrieden mit unserem Ergebnis.

Seit Anfang Februar habe ich meine Ernährung umgestellt. Dadurch habe ich seither ca.  10 kg weniger, die ich mit mir rumschleppen muß. Das brachte mich auf die Idee, zum Abi-Ball meiner Tochter das Kleid wieder auszukramen, welches ich zu Ihrem Schuleingang getragen habe. Sie fand die Idee auch Klasse. Klamotten mit Geschichte haben schon ihren eigenen Charme.

Hier erst Mal die junge Dame in voller Schönheit.

...und hier noch das Familienbild. Mutter-Tochter -Bild haben wir leider irgendwie verpasst.
Jetzt wünsch ich meiner Tochter einen Studienplatz an Ihrer Wunsch-Uni und viel Erfolg.
Seid lieb gegrüßt
Silvi
Kommentar veröffentlichen